Dirigentin

Morgane Sallin studierte Trompete an der Haute école de musique – HEMU in der Klasse von Jean-François Michel, wo sie im Juni 2016 den Bachelor of Arts sowie den Preis für das beste Ergebnis des Bachelor-Konzerts erhielt. Im Juni 2018 schloss sie den Master of Arts in Musikpädagogik mit Schwerpunkt Instrumentalunterricht ab. Im Sommer 2020 beendete Morgane ihr Studium als Solistin an der Hochschule Luzern in der Klasse von Immanuel Richter. Sie ist Zuzügerin im Kammerorchester Lausanne und im Sinfonieorchester in Basel. 2014 gewann sie das Sommerpraktikum im Sinfonieorchester Biel-Solothurn und nahm an der Animato Concert Tour 2014 teil.

Derzeit arbeitet sie als Trompetenlehrerin an Konservatorium Freiburg. Sie leitet seit September 2018 das Ensemble des Jeunes Musiciens de La Roche und seit Oktober dieses Jahres die Musikgesellschaft St. Antoni. Zudem ist Morgane Mitglied im Ensemble de cuivres Euphonia sowie in der Lyre Paroissiale de La Roche.

Morgane hat sich auch in zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet: So gewann sie im Jahre 2012 den 1. Preis in der Kategorie der unter 20-jährigen beim Schweizer Blasinstrumentenwettbewerb in Langenthal sie ist Gewinnerin des Preises der Friedl Wald Stiftung 2015 sowie der Stiftung für junge Musiktalente Meggen 2017/2018. Auch hatte sie die Möglichkeit, die Schweiz beim 26. Europäischen Lions-Musikwettbewerb Thomas Kuti 2017 in Montreux zu vertreten, wo sie den 3. Preis gewann. Im März 2019 gewann sie außerdem den 1. Preis beim Philip Jones Brass-Preis.